Best practice Beispiele

Behandlung trotz fehlender Krankenversicherung

Aachen/Paderborn, 18. November 2016. Die Zahlen, wie viele Menschen ohne gültige Papiere in Deutschland leben und damit ohne Krankenversicherungsschutz sind, variieren. Teilweise ist die Rede von bis zu einer halben Million Menschen. Allen gemeinsam ist das Risiko, notwendige Behandlungen hinauszuschieben, um bloß keinen Kontakt zu Behörden zu haben. Denn die Folge wäre die Feststellung der Personalien und eine mögliche Abschiebung.

Mein Mitmensch ist hier – Engagiert für Flüchtlinge: 3. Überkonfessioneller Gottesdienst für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Flüchtlingshilfe

Siegen, 30. September 2016. Mein Mitmensch ist hier - lautete das Motto zum 3. Überkonfessionellen Gottesdienst, der am Freitag, 23.09.2016 in der katholischen Kirche St. Joseph in Siegen-Weidenau stattfand. Vorbereitet wurde der Gottesdienst auch dieses Mal wieder von einem überkonfessionellen Team aus dem Ev. Kirchenkreis Siegen, dem katholischen Dekanat Siegen und verschiedenen Freikirchen.

Paten und Patenschaften in Oeventrop

In Arnsberg Oeventrop stellte man sich schon zu Beginn der Flüchtlingsarbeit der Frage nach geeigneter persönlicher Begleitung der 160 Flüchtlinge aus verschiedenen Nationen. Ein persönlicher Bericht von Jana Rasecke zeigt eindrucksvoll, wie sie ihre Flüchtlings-Patenschaft erlebt.

Engagierten-Treff-Asyl - eine Initiative in Kamen

EnTrA – Engagierten-Treff-Asyl ist eine seit dem Jahr 2009 aktive Initiative der katholischen Kirche in Kamen für Flüchtlinge. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Asylsuchenden in Kamen in ein Netzwerk gelebter Solidarität einzubinden. Im Netzwerk sind über 50 Engagierte aktiv.